Sie befinden Sich hier:

Halle 1. Ein Experiment - Nürnberg

Beginn:
16.07.2020, 10:00 Uhr
Ende:
01.11.2020, 18:00 Uhr

Im Sommer 2020 wird die große Ausstellungshalle des Germanischen Nationalmuseums zum Dreh- und Angelpunkt für Angebote rund um neue Pläne und Fragestellungen. Auch wir haben unsere Pläne über den Haufen geworfen, kreativ nachgedacht und in kürzester Zeit im Rohbau der Vorgängerausstellung eine Experimentierfläche geschaffen.

In insgesamt vier improvisierten Zonen sind zwei Ausstellungsbereiche zum Thema Lebensexperimente: Die Walz wird als selbstbestimmte, aber kaum planbare Grenzerfahrung mit aktuellen Porträts und historischen Zeugnissen vorgestellt. Der zweite Bereich zeigt die Geschichte des gescheiterten Goldmachers J. F. Boettger, der inhaftiert und isoliert wurde, als er die geheime Rezeptur von chinesischem Porzellan für Europa 1708/1709 neu entdeckte.

Im Mittelpunkt steht unser Veranstaltungsprogramm im Forum, welches von Objektbetrachtungen, Vorträgen, über kreative Mitmachaktionen bis hin zu digitalen Angebote reicht. Die aktuellen Veranstaltungen finden Sie auf unserer Webseite: www.gnm.de.

Eintritt

Regulär € 8.-
Ermäßigt € 5.- (Schüler, Studenten, Schwerbehinderte, Erwerbslose, geschlossene Gruppen ab 10 Personen)

Veranstalter

Germanisches Nationalmuseum
Kartäusergasse 1
90402 Nürnberg

Bilder

Germanisches Nationalmuseum: Halle 1. Ein Experiment
- Werbung -
Adresse
Germanisches Nationalmuseum
Kartäusergasse 1
90402 Nürnberg
Deutschland


 

Ähnliche Veranstaltung suchen
... nach Thema
Für Kinder
Kunst & Kultur
Ausstellung

Diese Veranstaltung...
Soziale Netzwerke
Version
Hinweis: Der komplette Veranstaltungseintrag mit allen angegeben Informationen und Bildern wurde direkt vom Veranstalter bei uns eingetragen. Es erfolgte keine Prüfung durch uns. Für die Korrektheit dieser Daten wird keine Gewähr übernommen.