Sie befinden Sich hier:

Klassik Open Air - Nürnberg

Hinweis: Wegen dem Coronavirus könnten Veranstaltungen abgesagt werden. Bitte informieren Sie sich bei dem Veranstalter, ob die Veranstaltung stattfindet.
Beginn:
18.07.2020, 20:00 Uhr
Ende:
-
Informationen
Diese Veranstaltung wurde abgesagt!

Er bleibt Europas größter und grünster Konzertsaal – der Nürnberger Luitpoldhain. Zum 20. Mal verwandelt sich die Parklandschaft im Rahmen des Klassik Open Air der Stadt Nürnberg zu einem Konzertsaal unter freiem Himmel mit mehr als 100 000 Besucherinnen und Besuchern. Bei insgesamt drei Konzerten wird der Luitpoldhain erneut zum Picknickplatz mit Anspruch und ein Ort für ein friedliches Bürgerfest mit klassischer Musik.

 

Samstag, 18. Juli 2020 | 20 Uhr
Klassik Open Air mit den Nürnberger Symphonikern: "Simply the Best"

 

Kontakt
Stadt Nürnberg
Kulturreferat / Projektbüro
Hauptmarkt 18 / 5. OG
90403 Nürnberg
mail: projektbuero-kultur@stadt.nuernberg.de

Weitere Informationen
Kultur Information Nürnberg
Tel. 09 11 / 2 31 – 40 00
kulturinfo@stadt.nuernberg.de
www.klassikopenair.de

- Werbung -
Bilder

Klassik Open Air in Nürnberg. Foto: Claus Felix / klassikopenair.de

Klassik Open Air in Nürnberg. Foto: Claus Felix / klassikopenair.de

Klassik Open Air in Nürnberg. Foto: Claus Felix / klassikopenair.de
- Werbung -
Adresse

 

Ähnliche Veranstaltung suchen
... nach Thema
Konzert & sonst. Musik
Klassik
Open-Air

Diese Veranstaltung...
Soziale Netzwerke
Version
Hinweis: Der komplette Veranstaltungseintrag mit allen angegeben Informationen und Bildern wurde direkt vom Veranstalter bzw. Ticketanbieter bei uns eingetragen. Es erfolgte keine Prüfung durch uns. Für die Korrektheit dieser Daten wird keine Gewähr übernommen.

 

Gast (nicht überprüft)
Classic Open Air

Eine wunderbare Idee, dieses Open Air Konzert! Habe es in den letzten Jahren immer sehr genossen, und die Musik diesmal (so man sie überhaupt hören konnte vor lauter quatschenden Zu-Picknickern (zugehört hat ja kaum einer) war auch wieder toll gewählt.

Aber bei 90.000 Mann artet das zur Massenveranstaltung aus. Zu 90% keine Ahnung von Musik, die Leute hören doch nicht mal mehr zu, quatschen durchgehend (ich empfinde das als Respektlosigkeit sondergleichen gegenüber den Musikern und "zuhörenwollenden" Gästen), sich aus Platzmangel so dicht an einen ranquetschen, daß die Leute zwangsläufig mit ihren Dreckfüßen auf den Decken Anderer rumstapfen müssen, weil kein Stück Boden mehr frei ist (wenn DA mal ne Panik ausbricht, werden die Leute totgetrampelt!!!), den ganzen Abend (fr)essen, kettenrauchen neben hochschwangeren Zuhörerinnen, dazu das Bild von den ungepflegten Ekel-Füßen der Zuhörer, die sich zum Picknicken die Schuhe ausziehen, weils einfach auf den Decken gemütlicher ist. Leute, BITTE - schonmal was von Fußpflege gehört? 7 cm Hornhaut an den Füßen, Schwielen, Risse in den Fersen, Pilze auf den Nägeln, Dreck unter selbigen, und daneben der Nudelsalat - guten Appetit!! Es gibt Dinge, die will ich nicht sehen, und schon gleich dreimal nicht beim Essen.....

Fazit: nächstes Jahr ohne uns..... Echt schade.... Da bevorzuge ich wohl oder übel wieder den "spießigen" Konzertsaal - da kann man sich wenigstens auf die Musik konzentrieren, keiner raucht, und die Zuhörer wissen größtenteils die Mühe und Arbeit der Musiker auf der Bühe zu schätzen und zollen ihnen Respekt, indem sie aufmerksam lauschen und adäquat gekleidet erscheinen....