Sie befinden Sich hier:

Licht und Leinwand. Fotografie und Malerei im 19. Jahrhundert - Nürnberg

Beginn:
10.05.2018, 10:00 Uhr
Ende:
09.09.2018, 18:00 Uhr
Informationen
Diese Veranstaltung liegt in der Vergangenheit!
Kennen Sie einen neuen Termin? Dann teilen Sie uns diesen bitte über das Formular Diese Veranstaltungen ergänzen im Service-Bereich auf der rechten Seite mit.

„Wer wird künftig malen, wenn das Daguerreotyp alle Bilder der Welt heißhungrig verschlingt?“ fragte die Wiener Satirezeitschrift Der Humorist. Und tatsächlich musste die Malerei mit der „Geburtsstunde der Fotografie“ 1839 ihre Aufgabe und Position neu bestimmen.

Die Ausstellung erzählt anhand von rund 240 Exponaten die wechselvolle Geschichte von Malerei und Fotografie im 19. Jahrhundert, geprägt von Konkurrenzängsten, Experimentierfreude und Künstlerstolz. Neben ausgewählten Beispielen der Porträtkunst werden Akte und herausragende Naturdarstellungen zu sehen sein. Sie umfassen den Zeitraum von 1839 bis 1914, vom Beginn der Fotografie bis zu dem Moment, da sie erstmals als Kunstform voll anerkannt wurde.

In der Ausstellung werden bislang kaum gezeigte Gemälde des Germanischen Nationalmuseums präsentiert, darunter lange vergessene Werke u.a. von Carl Spitzweg, Emil Jakob Schindler, Lovis Corinth oder Max Slevogt.

 

Eintritt
Regulär: € 8.-
Ermäßigt und Gruppen ab 10 Personen: € 5.-

Veranstalter/Kontakt
Germanisches Nationalmuseum
Kartäusergasse 1
90402 Nürnberg

Bilder

Licht und Leinwand. Fotomontage

Ausstellungsimpression. Foto: GNM, Dirk Messberger

Ausstellungsimpression. Foto: GNM, Dirk Messberger

Ausstellungsimpression. Foto: GNM, Dirk Messberger
- Werbung -
Adresse
Germanisches Nationalmuseum
Kartäusergasse 1
90402 Nürnberg
Deutschland


 

Ähnliche Veranstaltung suchen
... nach Thema
Kunst & Kultur
Ausstellung

Diese Veranstaltung...
Soziale Netzwerke
Version