Sie befinden Sich hier:

SIE KRIEG / BOHA BINHA - Nürnberg

Beginn:
17.09.2022, 19:00 Uhr
Ende:
-

Postdokumentarisches Theaterstück basierend auf Frauenstimmen.
Um das kulturelle Leben der Ukrainer wiederherzustellen und die Kultur in Kriegszeiten als Teil des Kampfes der Ukraine für Freiheit und Unabhängigkeit zu unterstützen, haben die Teams des Publizistischen Theaters (Charkiw) und des Warta-Theaters (Lwiw) ein Stück geschaffen, das darauf abzielt, die Schrecken des Krieges, unter denen ukrainische Frauen leiden, zu dokumentieren und zu reflektieren. Das Theaterstück-Reflexion „SIE KRIEG“ ist eine Form der Aktualisierung der Geschlechterfrage unter den Bedingungen des russisch-ukrainischen Krieges und eine Möglichkeit, die Schrecken des Krieges und die innere Zerrissenheit von Frauen zu interpretieren und zu erfahren.
Dieses Stück klingt wie die Stimmen von Frauen und Mädchen, die über ihre Herausvorderungen während des Krieges sprechen. Über Auswanderung, Ungleichheit, Schicksalsschläge, Wege zur Überwindung der psychischen Krise und Wiederherstellung der moralischen Stabilität. Einige der Geschichten bildeten Archetypen, die auf der Bühne reproduziert wurden, andere blieben eine lebendige Stimme, die zusammen ein farbenfrohes und widersprüchliches Porträt einer modernen ukrainischen Frau ergeben.
Um dokumentarisches Material zu sammeln, interviewten der Regisseur und die Schauspielerin Frauen, die sie bereits kannten, aus der Ferne; meldeten sich zu ehrenamtlichen Einsätzen am Bahnhof in Lemberg, wo sie andere weibliche Freiwillige trafen; besuchten Flüchtlingsunterkünfte und zeichneten die Geschichten auf. Frauengeschichten bildeten ein Theaterstück, Dialoge und Monologe wurden geschrieben und neue Charaktere erschaffen. Aber in jeder Phase der Entstehung des Stücks war die Hauptregel, die die Autoren leitete, die dokumentarische Wahrhaftigkeit zu behalten.
Das Projekt soll angesichts der eigenen Kriegserfahrungen der modernen ukrainischen Frau auf die Geschlechterthematik aufmerksam machen, was zur Geschlechtersensibilität und zur Förderung der Kunst und Bildung beitragen soll. Diese Theateraktion hat für die ukrainische Kulturfront eine sozialpsychologische Bedeutung. Wie wirkt sich der Krieg auf die von früheren Generationen erlernten Geschlechtervorurteile aus und welche Bedrohung hat es für die Zukunft?

60min

Tickets für diese Veranstaltung bei reservix.de kaufen
Preis pro Ticket: ab 15,00 € *
Versandart: ♦ print@home   ♦ Mobile Ticket   ♦ Postversand
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Service- und Versandkosten:
Servicegebühren (pro Bestellung): 2,00 €
Versandkosten (pro Bestellung): 2,50 €
Zusatzgebühren:
- Versand Inland - per Einschreiben: 3,90 €
- Versand EU-Staaten/Schweiz (per Einschreiben): 7,90 €
- Versand Weltweit (per Einschreiben): 11,90 €

Bilder

Aktuell sind noch keine Bilder vorhanden.

 

- Werbung -
Adresse

 

Ähnliche Veranstaltung suchen
... nach Thema
Oper, Theater & Musical
Theater

Diese Veranstaltung...
Soziale Netzwerke
Version
Hinweis: Der komplette Veranstaltungseintrag mit allen angegeben Informationen und Bildern wurde direkt vom Veranstalter bzw. Ticketanbieter bei uns eingetragen. Es erfolgte keine Prüfung durch uns. Für die Korrektheit dieser Daten wird keine Gewähr übernommen.