Sie befinden Sich hier:

Würzburger Chorsinfonik - Ludwig van Beethoven: 5. Sinfonie & Messe - Würzburg

Beginn:
12.02.2022, 20:00 Uhr
Ende:
-
Weitere Termine siehe am Ende dieser Seite

Würzburger Chorsinfonik - Ludwig van Beethoven: 5. Sinfonie & Messe in Würzburg

Ta-ta-ta-taaaa – einmal gehört, im Bewusstsein dauerhaft eingehämmert, so wirkt das Anfangsmotiv von Ludwig van Beethovens 5. Sinfonie von 1808. Anton Schindler zog aus Beethovens Ausspruch „So pocht das Schicksal an die Pforte“ Schlüsse und erfand den Beinamen „Schicksalssinfonie“. Er sei eine zwielichtige Figur, meint Jens Dufner vom Beethoven Archiv Bonn über den eifrigen Beethoven-Sekretär und Biograf. Dufner ging dem Schicksalsbegriff auf den Grund und kam zu dem Ergebnis, dass Schindler manches zurechtrückte, um seinen Zeitzeugenstatus zu untermauern. Sicher ist, dass Beethoven zum Zeitpunkt der Komposition bereits an Schwerhörigkeit litt. Aber seine Heiligenstädter Krise hatte er überwunden. Die Taubheit musste er akzeptieren, seine Pianistenkarriere aufgeben. "Ich will dem Schicksal in den Rachen greifen – ganz niederringen soll es mich nicht“, schrieb er an einen Freund und setzte sich mit Eifer daran, Musik für die Ewigkeit zu schreiben.

Beethovens Messe in C-Dur op. 86, komponiert 1807, ist ein musikalisches Zeugnis tiefen Glaubens. E.T.A. Hoffmann deutete den c-Moll-Abschnitt im „Agnus Dei“ als „ein Gefühl der inneren Wehmut, die aber das Herz nicht zerreißt, sondern ihm wohltut, und sich, wie der Schmerz, der aus einer anderen Welt gekommen ist, in überirdische Wonne auflöst“. Auch Beethovens 5. Sinfonie steht in c-Moll.

Anna Feith | Sopran
Pauline Stöhr | Alt
Jacob Kressin | Tenor
Daniel Ochoa | Bass

Monteverdichor Würzburg
Jenaer Philharmonie
Leitung: Matthias Beckert

Hinweis: Im Auditorium sind Partnerplätze angelegt, bei denen der Abstand von 1,5 m nicht eingehalten wird. Bitte buchen Sie diese Plätze nur, wenn Ihre Begleitung mit Ihnen im gleichen Haushalt lebt. Bei Einzelplätzen werden die Abstandsregelungen ausnahmslos eingehalten.

Tickets für diese Veranstaltung bei www.reservix.de kaufen
Preis pro Ticket: ab 28,70 € *
Versandart: Postversand Selbstabholung
* Preise inkl. MwSt. zzgl. Service- und Versandkosten:
Servicegebühren (pro Bestellung): 2,00 €

Versandkosten (pro Bestellung): 2,50 €

Zusatzgebühren:
- Versand Inland - per Einschreiben: 3,90 €
- Versand EU-Staaten/Schweiz (per Einschreiben): 7,90 €
- Versand Weltweit (per Einschreiben): 11,90 €

- Werbung -
Bilder

Aktuell sind noch keine Bilder vorhanden.

 

- Werbung -
Adresse

Weitere Termine dieser Veranstaltung

 

Ähnliche Veranstaltung suchen
... nach Thema
Konzert & sonst. Musik
Klassik

Diese Veranstaltung...
Soziale Netzwerke
Version
Hinweis: Der komplette Veranstaltungseintrag mit allen angegeben Informationen und Bildern wurde direkt vom Veranstalter bzw. Ticketanbieter bei uns eingetragen. Es erfolgte keine Prüfung durch uns. Für die Korrektheit dieser Daten wird keine Gewähr übernommen.