Sie befinden Sich hier:

Nürnberg: Das Erfahrungsfeld spielt heuer mit Gegensätzen

Vom 1. Mai bis 10. September 2017 lädt das Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne auf der Wöhrder Wiese dazu ein, das „Spiel der Gegensätze“ zu erleben. Über 20 neue Angebote und Stationen stellen das Prinzip der Polarität in den Mittelpunkt dieser Saison. Zudem gibt es wieder ein umfangreiches Rahmenprogramm mit Werkstätten, Theater, Aktionstagen und vielem mehr. „Im besten Fall bewegen wir uns unser ganzes Leben lang möglichst spielerisch zwischen unterschiedlichen Polen“, sagt Claus Haupt, Leiter des Erfahrungsfelds, „denn Gegensätze machen unser Leben aus. Ein guter Grund also, der Polarität und dem Spiel den diesjährigen Schwerpunkt auf dem Erfahrungsfeld zu widmen.“

Auf dem Erfahrungsfeld können Besucherinnen und Besucher das Spiel der Gegensätze mit allen Sinnen erfahren, indem sie es selbst ausprobieren. Die Anziehung und Abstoßung von Magneten im Magnetlabor erforschen, die Bahnen eines Magnetpendels verändern, auf einer Slackline die eigene Balance finden oder in der „Textilfabrik“ soziale Gegensätze beleuchten – das sind nur einige der zahlreichen neuen Möglichkeiten auf dem Erfahrungsfeld. Daneben gibt es zum Beispiel einen Zauberspiegel, eine paradoxe Sanduhr, ein Bienenzelt, ein Insektenhotel oder optische Phänomene und zum Jubiläumsjahr der Europäischen Union (EU) unter anderem ein EU-Quiz und ein Europa-Puzzle. Auch über das Schwerpunktthema hinaus schaffen rund 100 pädagogisch betreute Stationen einen spielerischen Zugang zu den Sinnen des Menschen, den Gesetzen der Natur und dem Miteinander von Mensch und Umwelt.

Das Prinzip der Polarität hält auch ins Rahmenprogramm Einzug: ins Maltheater, in Werkstätten, Führungen, Kulturaustausch, Aktionstage und Feste. Klassiker wie der Modellraketenbau (1. Mai), Anne Klinges Hand- und Fußtheater (4. bis 8. September), die Tage des Handwerks mit der Handwerkskammer für Mittelfranken (15./16. Juli) und der N-Ergie-Aktionstag (8. Juli) sind wieder Programmpunkte.
Die Öffnungszeiten, Preise und eine Übersicht aller Stationen und Veranstaltungen finden Interessierte im Internet unter www.erfahrungsfeld.nuernberg.de und in der Programmzeitung des Erfahrungsfelds.

Seit einigen Jahren bietet die Erfahrungsfeld-Akademie Themenführungen und Seminare für Firmen und Einrichtungen, zum Beispiel zu den Themen Führungsqualitäten und Teamdynamik oder zu pädagogischen Fragestellungen. Zusätzlich hält das Erfahrungsfeld ab diesem Jahr speziell für Schulklassen ein neues Angebot bereit – das Erfahrungsfeld PLUS: Aktionen, Aufgaben und Spiele, bei denen die persönliche Entwicklung der Schülerinnen und Schüler im Fokus steht. Eine Besonderheit stellt in diesem Jahr auch das „Science Camp“ dar – ein spezielles Angebot für Schulkinder zwischen 8 und 13 Jahren (28. August bis 8. September). Dieses breitgefächerte Angebot an Workshops zum Mitmachen, Exkursionen und Vorträgen zu wissenschaftlichen und technischen Themen findet auf der Wöhrder Wiese neben dem Erfahrungsfeld statt.

Preise
Das Erfahrungsfeld hat eine geringfügige Preisanpassung vorgenommen. So zahlen Familien (mindestens ein Erwachsener, plus Kind/er) jetzt jeweils 50 Cent mehr: Kinder ab 3 Jahren 4,80 Euro, Schulkinder 5,50 Euro und Erwachsene 7,10 Euro.

- Werbung -
Bilder

Aktuell sind noch keine Bilder vorhanden.

Weitere Nachrichten aus den Themenbereichen
Regionales
Nürnberg
Diese Nachricht...
Soziale Netzwerke
Version