Sie befinden Sich hier:

Gurgeln gegen Corona?

Das Hygiene-Institut Berlin hat in einer Untersuchung festgestellt, dass Schleimhaut-Infektionsmittel die Wirkung von Corona-Viren reduzieren können.
Das Gurgeln bietet keinen absoluten Schutz vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus,
es kann aber die Ansteckungsgefahr und den Krankheitsverlauf mindern.
Besonders ist die Mundspülung z.B. nach dem Besuch einer Bar, einer Großveranstaltung oder der Fahrt in öffentlichen Verkehrsmitteln zu empfehlen.
Gurgeln ersetzt aber nicht die AHA-Regeln, sondern kann sie nur ergänzen!

Getestet wurden acht, im freien Handel erhältlichen Mundspülungen, z.B. Listerine, Iso-Betadine und Dequonal.

- Werbung -
Bilder

Aktuell sind noch keine Bilder vorhanden.

Weitere Nachrichten aus den Themenbereichen
Allgemein
Diese Nachricht...
Soziale Netzwerke
Version