Sie befinden Sich hier:

Baumwipfelpfad Steigerwald

Bewertung
Durchschnitt: 4.2 (13 Stimmen)

Öffnungszeiten
1. April bis 31. Oktober 09.00 bis 18.00 Uhr
1. November bis 31. März 10.00 bis 16.00 Uhr
Einlass bis 1 Stunde vor Ende der Öffnungszeiten
Witterungsbedingte Schließungen sind aus Sicherheitsgründen möglich.
Kontakt
Tel: -
Web: www.baumwipfelpfadsteigerwald.de

Näher werden Sie dem Himmel über Franken kaum kommen als hier: 1. 150 Meter Pfadlänge, 26 Meter Pfadhöhe, 42 Meter Turmhöhe – auf dem Baumwipfelpfad Steigerwald im oberfränkischen Ebrach können Sie ansonsten nicht erreichbare Ebenen des Ökosystems Wald im Stamm- und Kronenbereich erleben. Höhepunkt ist der sich nach oben öffnende kelchförmige Holzturm. Der Pfad windet sich an der Außenseite des Turms hinauf zu einem kreisförmigen Umgang auf oberster Ebene, auf der Sie einen Rundumblick über die waldreiche Landschaft des Steigerwaldes genießen können.

Meist in den Baumkronen verlaufend, bietet Ihnen der Baumwipfelpfad Steigerwald neue Eindrücke rund um den Lebensraum Wald. Auf über einen Kilometer Länge wird die Fauna und Flora in ihrer natürlichen Umgebung sichtbar. Sie werden eine ganze Reihe von Perspektivwechseln erleben – nicht nur beim Aufstieg auf den Turm. Unterwegs treffen Sie auf unterschiedliche Informationsangebote zu den Themen Wald und Forstwirtschaft. Ebenso haben Sie einen einmaligen Blick von oben ins neugeschaffene Rot- und Rehwildgehege. Eine weitere neue Attraktion für Groß und Klein ist der Streichwald mit Zwergschafen, -ziegen und Hasen. Vielleicht werden sie Ihnen – ergänzend zum optischen Perspektivwechsel – auch gedanklich neue Sichtweisen auf den altvertrauten Natur-, Wirtschafts- und Lebensraum Wald geben.

Nutzen Sie die einzigartige Kombination von Informationstafeln mit interaktiven Elementen in der Wipfel-App. Quizfragen, Spiele und Augmented Reality ermöglichen Ihnen unterschiedliche, spannende Zugänge zu den Themen. So sind Spaß und Kurzweile beim Entdecken an den Spiel- und Info-Stationen garantiert!

Der gesamte Pfad sowie der Aussichtssturm sind bei einer maximalen Steigung von sechs Prozent auch für Rollstuhlfahrer und Kinderwagen geeignet. Öffnungszeiten im Sommer: 9 bis 18 Uhr. Winter: 10-16 Uhr. In unmittelbarer Nähe zum Pfad befindet sich der Gastronomiebetrieb „Restaurant Am Baumwipfelpfad“. Mit regionaler Küche und Biergartenbetrieb lädt die Einrichtung zum Einkehren ein.

 

Eintritt
Erwachsene: 10,00 €
Erwachsenengruppen ab 15 Personen/Person: 9,00 €
Kinder von 6 bis 16 Jahren: 6,50 €
Kindergruppe/Schulklasse ab 15 Personen/Person: 5,50 €
  (Kinder bis 12 Jahre nur in Begleitung Erwachsener)
Mit Ausweis: Menschen mit Handicap, Schüler ab 16 Jahre, Studenten, Auszubildende, Senioren: 9,00 €
Familienticket: 22 ,00 €
  (Eltern/Großeltern mit eigenen Kindern/Enkeln von 6 bis 16 Jahren)
Single mit Kindern: 13,00 €
  (1 Erwachsener mit eigenen Kindern/Enkeln von 6 bis 16 Jahren)
Führungen ab 15 Personen: zzgl. 3,00€

Weitere Informationen
www.baumwipfelpfadsteigerwald.de


Bilder

Baumwipfelpfad Steigerwald

Baumwipfelpfad Steigerwald

Baumwipfelpfad Steigerwald

Baumwipfelpfad Steigerwald

Baumwipfelpfad Steigerwald

Baumwipfelpfad Steigerwald. Foto: Frankenradar

Baumwipfelpfad Steigerwald. Foto: Frankenradar

Baumwipfelpfad Steigerwald. Foto: Frankenradar

Baumwipfelpfad Steigerwald. Foto: Frankenradar

Seiten

- Werbung -
Adresse

 

Ähnliche Ausflugsziele suchen
... nach Ort
Ebrach
... nach Thema
Wanderwege
Zoos und Gärten
Sonstiges
Diese Ausflugsziel...
Soziale Netzwerke
Version

 

WH (nicht überprüft)
Der Baumwipfelpfad

Der Baumwipfelpfad Steigerwald (nahe Ebrach) ist seit 19. 3. 2016 offen. Er hat für den Besucher eine Lauflänge von 1.150 Metern, wobei 640 Meter allein auf den Aussichtsturm entfallen. Die Pfadhöhe des Fußpfades beträgt maximal 24 Meter. Der Aussichtsturm ist 41 Meter hoch.

Der stufenlose Baumwipfelpfad ist breit genug für Kinderwagen, Rollatoren und Rollstühle; die maximale Steigung beträgt 6%. Aber der Zuweg und Rückweg zwischen Parkplatz und Eingang bzw. Ausgang Baumwipfelpfad sind teilweise nur geschotterte Wege und auch noch einige hundert Meter lang.

Auf dem Pfad selbst sind nur sehr wenige Ruhebänke vorzufinden.

Aber trotzdem ein Erlebnis für Alt und Jung.